Wissenswertes rund um unsere Praxis

Im Krankheitsfall muss es schnell gehen. Damit Ihr Praxisbesuch bei uns reibungslos verläuft, haben wir hier für Sie wichtige Informationen rund um unsere Praxisabläufe zusammengestellt.

Notfallsprechstunde:

Für akute Anliegen, die noch am selben Tag abgeklärt werden müssen,  haben wir täglich von 11 bis 12 Uhr eine Notfallsprechstunde eingerichtet. Die Patienten der Notfallsprechstunde werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens in der Praxis aufgerufen und werden von dem Arzt/der Ärztin behandelt, der/die als erste/r Zeit hat.

Bitte  beschränken Sie sich bei diesen Notfallterminen auf Ihr akutes Anliegen – für alle weiteren Fragen bekommen Sie gerne einen normalen Sprechstundentermin.

 

Wir bitten Sie, grundsätzlich alle Termine (also auch die Notfalltermine) vorher telefonisch zu vereinbaren, damit wir möglichst gut planen und lange Wartezeiten vermeiden können!

Nicht vergessen:

  • Bitte bringen sie als Kassenpatient zu jedem Praxisbesuch ihre Versichertenkarte mit,
  • denken sie bei den Kindervorsorgeuntersungen daran das gelbe U-Heft dabei zu haben
  • und für alle Vorsorgeuntersuchungen den Impfpass bereit zu halten

Überweisungen:

Überweisungen zu Fachärzten sind meist nicht mehr unbedingt erforderlich. Damit wir als Hausärzte weiterhin einen Überblick über Untersuchungen, Empfehlungen und Therapieänderungen erhalten, bitten wir sie dennoch, eine von uns ausgestellte Überweisung zum Facharzttermin mit zu bringen.